Startseite
  Archiv
  Unterricht 1. Klasse
  Zaubertränke
  Pflege magischer Geschöpfe
  Astrologie
  Flugunterricht
  Hexenkunde
  Magiearten und deren Wirkung
  Sprachenkursus
  Unterricht 2. Klasse
  Zaubertränke 2
  Sprachenkursus 2

 

http://myblog.de/nehalennia2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
4. Stunde 20.10.06
 
Beschäftigen wir uns nun endlich mit den Kräutern! Ohne sie können wir schließlich nicht anfangen richtige Tränke zu brauen.
 
Fangen wir also an:
Brennnessel
Aussehen: grün und gezackte Blätter, verursacht brennende Schmerzen und Juckreiz
Wo: sowohl auf Sonnigen als auch auf Schattigen Böden, am besten besonders feucht und nährstoffreiche, riecht: herb und frisch
Für: reinigt den Körper und entgiftet ihn, gute Verdauung, ein stärkeres Immunsystem
Gegen: Hautkrankheiten, Asthma oder Rheuma, Diabetes
Vorsicht: Nur die Spitzen von nicht blühenden Pflanzen
Zauber: Ein alter Hexenbrauch ist das Trocknen und Verbrennen von Brennnesselblätter, es soll als Liebeszauber wirken.
Rezept: Für den Tee gießt man auf 2 Teelöffel getrocknetes Brennnesselkraut eine Tasse heißes Wasser auf. Kann man unter Salat, Quarkspeisen und Gebäcke mischen
Am Besten: 2 Tassen täglich gegen Hautunreinheiten und Verdauungsstörungen

 
Efeu
Aussehen: grüne Blätter an Bäumen und Wänden
Gegen: Milz, Ruhr, Rheuma, Gicht, Husten und früher ein Mittel gegen die Pest
Achtung: Efeu ist giftig! Vor allem die Beeren die im Frühjahr reifen! Also lasst lieber die Finger davon.
Spezial: Wenn man am 1. Mai einen Efeukranz trägt lockt man angeblich den Geliebten herbei.

 
Gänseblümchen
Aussehen: klein, weiße Blüten und gelb in der Mitte.
Wo: Überall ab Januar
Gegen: Erkältungen (Tee), Schmerzen (Rezepte), Prellungen, Verletzungen, Muskelkater
Rezept: Frische Pflanzen zerkleinern und mit Sonnenblumenöl mischen in einen Umschlag (gegen Schmerz)
Gänseblümchen-Suppe: In 0,75 Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe ca. 100g Gänseblümchen fein zerhackt kochen. Dann in einen anderen Topf 1 Esslöffel Mehl, 2 Esslöffel saure Sahne, zerlassene Butter , Salz und Pfeffer vermengen. Die Brühe draufgießen und gut durchrühren, sodass keine Klümpchen mehr da sind. Dann noch mal 5min kochen. Fertig!

 
Kamille
Aussehen: Wie ein großes Gänseblümchen
Aussaht: Im Frühjahr, einfach in die feuchte Erde drücken
Rezept: Bei Erkältung einfach ein Dampfbad aus getrockneten Blüten nehmen.
Bei Magenschmerzen einen Tee per Aufgussbeutel trinken.
Ein Dampfbad macht schöne Haut.
Als Haarspülung macht Kamillentee blondes Haar glänzend.
Und bei fettiger Haut oder Pickel hilft ein Kamillengeschichtswasser, für das du 2 Esslöffel Blüten mit einem halben Liter kochendem Wasser übergießt, 10 min ziehen lassen, und alles durch ein Tuch filtern und danach einen Teelöffel Zitronensaft zufügst. Das Gesichtswasser geschlossen im Kühlschrank aufbewahren.
Wenn du Unglück abwehren willst, verbrenne einfach einige Kamillenblüten und wenn du gute Stimmung schaffen willst, verstreue die Blüten.

 
Lavendel
Wann: Blüht im Juli und August
Fähigkeit: Frische Lavendelstoffsäckchen halten Motten fern und verleiht einen angenehmen Duft. Dieser Duft stärkt Seele und Geist. Und bei Prellungen und Mückenstichen sind 2-3 tropfen Lavendelöl eine schnelle erste Hilfe. Ein heißer Tee hilft gegen Erkältungen
Rezept: Für ein schönes Bad: 2 Tropfen Kamillenöl, 3 Tropfen Lavendelöl, 2 Tropfen Rosenholzöl und 2 Tropfen Bergamottöl in einem halben Becher sahen vermischen und alles ins einlaufende Badewasser schütten

 
Löwenzahn
Aussehen: Gelbe Blüten und grüne Stängel mit gewellten großen Blättern
Für: die Wurzeln helfen für eine gute Verdauug und entgiften
Gegen: Verbrennungen und Insektenstiche hilft der milchige Saft im Stängel
Rezept: In die Vinaigrette aus Olivenöl, Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer mischt du außer den Löwenzahnblättern noch fein geschnittene Champignons, gehackte Walnusskerne und einen geraspelten Apfel!
Die Blütenknospen kannst du wie Kapern in Essig einlegen oder in Butter rösten und über den Salat streuen. Aus den Blüten lässt sich leckerer Sirup (Blüten 3 Wochen in Honig ziehen lassen) herstellen.
 
Hausaufgabe: Erkundigt euch über Spitzwegerich und beschreibt Aussehen, Ort, Für, Gegen
 
 
 
 
 
 
3. Stunde 14.09.06
Heute ein weiteres leckeres Rezept!
Hexenblut
Schutzmaßnahmen: keine
Material/Zutaten: Hexenkessel/Bowlegefäß/Kochtopf,
1 1/2 Liter (2 Flaschen) Blutorangensaft von Granini
1 1/2 Liter Hagebuttentee (bereits abgekühlt und gesüßt)
den Saft von zwei ausgepressten Orangen

Durchführung: Gebe alles in das vorhandene Gefäß und rühre behutsam um.
Beobachtung: keine besondere Beobachtung
Entsorgung: Viel Spaß beim Trinken!
Hausaufgabe: Probiere diesen Trank aus und schick mir dein Ergebnis, wie es dir geschmeckt hat.
-
-
-
2. Stunde 08.09.06
Tja das Leben ist hart und deshalb muss heute etwas Theorie her. Wichtig ist nämlich Protokolle zu führen. Vielleicht kennt ihr das schon... aber ich will es euch noch einmal zeigen.
Zuerst schreibt ihr ganz oben in euer Heft den Name des Tranks. In diesem Fall heißt der Zaubertrank:
Zischender Hexenkessel


Schutzmaßnahmen: keine
Material/Zutaten: Hexenkessel/Bowlegefäß/Kochtopf,
1 große Portion Eiswürfel
1 l erkalteten und gesüßten Pfefferminztee
den Saft einer halben Zitrone
2 Flaschen Zitronenlimonade
Zum Schluss noch einige Blätter frischer Pfefferminze
Durchführung: Gebe alles in das vorhandene Gefäß und rühre behutsam um.
Beobachtung: keine besondere Beobachtung
Entsorgung: Viel Spaß beim Trinken!

Hausaufgabe: Übe diesen Trank noch einmal und teile mir mit, wie es dir geschmeckt hat! (katha1000@gmx.de)
-
-
-
03.09.06
Soso.. doch so zahlreich zum Unterricht erschienen?!
Naja gut.. dann legen wir mal los..
wie heißt es so schön? Theorie ist das eine...und Praxis das andere.. deswegen werden wir dirket anfangen einen schönen Trank zu brauen.
Also..an euere Kessel und los!
(klick)





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung